Interessiert an einer freien Trauung?


Was ist eigentlich eine freie Trauung?

Es ist genau so, wie es sich anhört: Eine freie Trauung ist eine freie Trauung. FREI!

Das heisst: Sie ist weder an Konventionen noch an Glaubenszugehörigkeiten, amtliche Bestimmungen oder an ein „Das hat man schon immer so gemacht" gebunden. Sie kann praktisch überall stattfinden und genau so sein, wie Ihr es Euch wünscht.


Und selbstverständlich gibt es all das, was eine HOCHZEIT oder TRAUUNG eben gerade so speziell und magisch macht: 

Ausgesuchte Musikstücke, das Hereinkommen der Braut in ihrem ATEMBERAUBENDEN Brautkleid, Blumenschmuck, Kerzen, eine kurze Ansprache, ein feierliches Ritual, den Ringwechsel und natürlich den KUSS mit dem grossen, nicht mehr enden wollenden Applaus der Gäste nach dem feierlichen JA-Wort. Das ganze und volle Programm eben - nur persönlich und genau auf euch als Hochzeitspaar zugeschnitten. 

Immer mehr Hochzeitspaare entscheiden sich heute für eine "Freie Trauung". 


Ihr möchtet bald heiraten? 


Und ihr wünscht Euch eine persönliche, romantische und unvergessliche Trau-Zeremonie? 

Eine Trauung an einem besonderen Ort?
Eine Feier, die ganz auf EUCH als Paar, Eure Geschichte und all das, was euch verbindet zugeschnitten ist? Sozusagen eine "Trauung nach Mass"? 

Ja? 

Dann seid ihr hier genau richtig. Das biete ich nämlich an - seit mehr als 20 Jahren

Daniel Kallen, 

DER Hochzeitspfarrer der Schweiz



Seien wir ehrlich: 

Die klassisch kirchliche Heirat - mit ihren Psalmen und Gebeten,  ist doch immer mehr out. Dafür wünschen sich Hochzeitspaare heute eine zeitgemässe, persönliche Zeremonie, in der es einen Moment um sie geht. 

Darum: 

Eine Trauung darf heute auch humorvoll sein. Sie soll berühren, verzaubern, bewegen. Viele Hochzeitspaare wünschen sich einen feierlichen, überhaupt nicht steifen Moment, der zu ihnen als Paar passt. Nur eines soll eine Trauung nicht sein: langweilig...

 

Daniel Kallen - DER Hochzeitspfarrer der Schweiz


Egal ob "Glamour" oder "bescheiden", "Hollywood" oder "Bauernhof" - meine Zeremonien sind immer einzigartig, wunderschön und unvergesslich...

Daniel Kallen
DER Hochzeitspfarrer der Schweiz


Ihr möchtet einfach eine Hochzeitszeremonie, die mehr ist als „nur“ das Standesamt. Aber halt auch keine "Psalmen", Gebete und endlosen"Bibellesungen"?  Eure Trauung soll feierlich, tiefsinnig sein, mit klassischen Elementen, aber zugleich humorvoll und kurzweilig?


Eine kurze, schöne Zeremonie, in der einfach alles stimmt?

JA?

Dann, ja dann sollten wir uns vielleicht kennen lernen. 


Denn genau das biete ich an - seit 20 Jahren. 

Als Trauredner 
Als Hochzeitspfarrer
Als Zeremonienleiter
 

professionell - persönlich - unkompliziert - humorvoll - tiefsinnig - mit einem Wort: einzigartig

Gerne unterbreite ich euch für EUREN GROSSEN TAG ein persönliches und unverbindliches Angebot. 


Kostenloses und völlig unverbindliches (!) Kennen-Lern-Gespräch (Dauer ca. 1 Stunde) z.B. in Egerkingen SO (Mövenpick) / in Kölliken AG (Restaurant Bären) / in Solothurn (H4), Bern oder bei mir am schönen Bielersee.


Krönt Euren Hochzeitstag mit einer persönlichen Zeremonie, die Euch und all eure Gäste für einen kurzen Moment verzaubert. Eine Trauung, in der man keine Sekunde auf die Uhr schaut und sich wünscht, sie wäre schon vorbei. Im Gegenteil:  eine feierliche Zeremonie mit Tiefgang & Humor, die ein Höhepunkt Eures Hochzeitsfestes markiert 


magisch - emotional - einzigartig 



Daniel Kallen - seit 20 Jahren. Unterwegs in der ganzen Schweiz. Mehr als nur ein "Hochzeitsredner".


Kontakt

"Eine Trauung mit mir als Zeremonienleiter dauert zwar nur ca. 40 kurzweilige Minuten, aber in dieser Zeit steht die Welt für EUCH und EURE Hochzeitsgäste einen Augenblick still und hält den Atem an."


Nach mehr als 800 - NEU: exakt seit 10. Oktober 2021 sind es 825 freien Trauungen in der Schweiz und im Ausland - kenne ich inzwischen eine Vielzahl von Hochzeits-Locations - für jeden Geschmack, jeden Stil und jedes Budget.

UND: Darunter auch einige Geheimtipps. 

Fragt einfach nach und ich kann euch gerne einige wertvolle Tipps für euren grossen Tag geben. 

Damit euer Hochzeitstag und euer Fest für euch UND alle eure Gäste zu einer unvergesslichen, bunten, romantischen und rauschenden Party oder einfach zu einer einmaligen, berührenden Feier wird.     

"Ich durfte in den letzten 21 Jahren mehr als 800 (acht Hundert!) Trauungen gestalten und leiten. Und jede einzelne Zeremonie war immer wieder neu - anders - einzigartig. Ich habe den schönsten Beruf der Welt!"

Daniel Kallen, Master of Ceremonies



RUFT MICH EINFACH! KEINE BÜROZEITEN! KEIN TELEFON-BEANTWORTER. AUCH SAMSTAG UND SONNTAG

24/24 UND 7/7


Lieber Daniele, wir haben ja geahnt, dass unsere Hochzeits-Zeremonie mit dir besonders und schön sein wird, aber dass sie soooo perfekt und soooo einzigartig sein wird, das konnten wir uns - auch in unseren kühnsten Träumen - nicht vorstellen. Du bist ein wahrer Meister deines Fachs. Wir sagen einfach HERZLICHEN DANK!"

Ein glückliches Hochzeitspaar
Eine FREIE TRAUUNG steht allen Paaren offen. Sie ist immer sehr persönlich, das heisst genau auf EUCH als Hochzeitspaar und all Eure Gäste zugeschnitten. Sie kann auch in jedem Rahmen stattfinden - von klein und beschaulich mit nur einer Hand voll erlesenen Gästen in einer romantischen Location bis hin zum grossen Event mit allem DRUM&DRAN für Paare, die den grossen Auftritt lieben.

Daniel Kallen, DER Hochzeitspfarrer der Schweiz



Fragen, die mir als "Zeremonienleiter" und Hochzeitspfarrer häufig gestellt werden:


Wie lange dauert eine Zeremonie?


30 bis 50 Minuten, inkl. Musik. Die Trauung soll schliesslich ein intensiver, kurzer, verdichteter Moment mit einem Feuerwerk von Emotionen sein... 

Wäre es möglich, nur ein ganze kurze Feier zu machen? 15 bis 20 Minuten?


Grundsätzlich ist alles möglich. Aber ich empfehle es nicht. Eine solche Feier soll nie ein "Gjufel" sein. Eine Zeremonie zum Ja-Wort braucht eben "ihren" Raum - auch zeitlich!


Ist es nicht total "altmodisch" und schlicht "von gestern", wenn beim Eingang der Zeremonie die Braut vom ihrem Brautvater übergeben wird? 

Ich finde es zuerst einmal schön, wenn der Bräutigam vor der Zeremonie mit den Hochzeitgästen auf seine Braut warten muss und sie dann - zu einem wunderschönen Musikstück oder Song - von ihrem Vater begleitet - erscheint. Die Braut wird eben gerade nicht "übergeben", sondern lediglich in die Zeremonie begleitet. Meine Erfahrung: Das ist weder patriarchal, noch von gestern, noch altmodisch, sondern schlicht und einfach GROSSES KINO, EMOTION PUR, ein echter ***** MOMENT...


Hat in deinen Zeremonien und Trauungen auch Humor seinen Platz?

Und wie! Es wird viel gelacht und geschmunzelt. Eine Trauung ist ein fröhlicher Moment. Wir feiern die Liebe zweier Menschen. Da wird natürlich gelacht, "mitgefiebert", gestaunt, applaudiert und auch geweint....vor Freude. Emotionen sind wichtig. Wir alle sind emotionale Wesen...

 

Leitest DU auch Hochzeiten und Taufen zusammen, also "Traufen"?

Ja, selbstverständlich ist das möglich! So eine "Traufe" ist immer wieder eine ganz besondere Feier!

In welchen Sprachen kann man eine freie Trauung wünschen?


Ich gestaltete schon Feiern mit russischen, chinesischen, spanischen, portugiesischen, polnischen, italienischen,  finnischen, englischen, französischen oder niederländischen Gästen. Und natürlich spreche ich "Hochdeutsch". Sehr oft spreche ich aber in meinem beliebten "Berner Dialekt" - übrigens fast immer frei.  Fragt einfach nach. Ich kann Euch ein interessantes Angebot machen!

Es gibt heute so viele Anbieter und Angebote für freie Trauungen. Wie kann man da in dieser Flut den "Richtigen" finden?

Ja, das wird tatsächlich immer schwieriger. Leider gibt es immer mehr Anbieter, die nur schlecht (Stichwort "Schnellbleiche") oder überhaupt nicht für diese Aufgabe ausgebildet sind. Zudem fehlt es ihnen an Erfahrung. Meistens sind nur die Webseiten und Internetauftritte von Profis gemacht. Die Trauungen und Zeremonien sind dann oft ziemlich unprofessionell, ja sogar dilettantisch und schlecht vorbereitet. Alles wird vom Manuskript abgelesen, die Dramaturgie fehlt, das Drehbuch wirkt chaotisch.  Schade, denn eine stümperhaft geführte Hochzeit oder Trauung kann man nicht wiederholen. Das bleibt dann im Gedächtnis - für immer.


Was ratest du angehenden Hochzeitspaaren?

Überlasst es nicht dem Zufall, wer euch an EUREM grossen Tag begleitet und traut. Nehmt nicht einfach irgendeinen Pfarrer, eine Ritualbegleiterin oder ein Hochzeitsredner, der oder die gerade Zeit haben, sondern engagiert bewusst jemand, der euch als Paar und als Mensch entspricht. Glaubt mir: Es lohnt sich!


Muss man immer noch Versprechen, "bis dass der Tod uns scheidet"?


Selbstverständlich nicht! Ich lege dem Hochzeitspaar immer persönliche Vorschläge für neue, moderne eben zeitgemässe Ehebekenntnisse oder Versprechen vor. Oft kreieren wir zusammen ein ganz persönliches Traubekenntnis. 

Aber jedes Paar entscheidet am Schluss ganz selber, was für sie stimmt! 


Du hast jetzt schon über 800 Paare getraut. Wird das nicht langsam zur Routine?


Vor kurzem  waren es genau 825 Hochzeitspaare, die ich  begleiten durfte. Das heisst 825 Mal JA-ICH-WILL. 

NEIN, es wird nie langweilig. Denn: Jede Feier ist anders, weil jedes Paar anders ist. Jedes JA-Wort ist wieder wie das erste Mal...WUNDERSCHÖN


Leitest du auch Trauungen im Ausland?


Selbstverständlich. Ich durfte schon Trauungen auf Mallorca, in Deutschland, Sardinien, Marrakesch,  Spanien, Tirol, Italien, Frankreich usw. leiten. Einmal sogar in Bali...ich gehe für meine Hochzeitspaare - im wahrsten Sinne - bis ans Ende der Welt...

"Es ist gleich, welchen Weg wir gehen, wenn wir ihn nur zusammen gehen."



aus Astrid Lindgren, "Mio, mein Mio"

Lieber Daniel

Wir haben im vergangenen Sommer  - als Trauzeugen - eine Trauung mit einem sogenannten "Hochzeitsredner" erlebt. Das war schön und gut. Aber letzten Samstag waren wir Gäste an einer Hochzeitszeremonie mit DIR und müssen es jetzt einfach loswerden: "Deine Hochzeitsfeiern spielen in einer anderen Liga...wir sagen nur: WOW und DANKE" 

Lynn & Michael